13./14.06. Radeberg (SN)

02.10.2016 von Petra Ternieden (0 Kommentare)

Vergangenes Wochenende kämpften in der Bundesliga des DBSV zehn Mannschaften,    

am dritten und vierten Spieltag um den Titel der Deutschen Meisterschaft.

 

Der Start von MASA an diesem Wochenende stand leider unter keinen guten Vorzeichen.

Coach Alfons Alberts musste auf den Schützen Roland Sokalla verzichten,

da dieser beruflich verhindert war. Problematisch war auch die Anreise.

Da die Mülheimer Schützen auf der Autobahn in einen Stau hineingeraten waren,

verspäteten sie sich um einige Stunden und sie mussten deshalb sofort nachdem sie ihre Bögen aufgebaut hatten,

ohne Einschießen an die Startlinie.   

Von allen unbeeindruckt schoss Andreas Angerstein im Turnier, 

Like Robin Hood,  zwei Pfeile mitten ins Gold ineinander.

 

Aber, mit elf Siegen, zwei Unentschieden und fünf verlorenen Partien erreichten

die Schützen vom MASA BSC Mülheim einen hervorragenden vierten Platz.

Deutscher Meister 2016  wurde das Team vom PSV Magdeburg.        

 

1

PSV Magdeburg

14

1

3

29 :  7

14 111

2

BSC Oberauroff

12

3

3

27 .  9

14 088

3

VSG Stappelfeld

12

2

4

26 : 10

14 023

4

MASA BSC Mülheim

11

2

5

24 : 12

13 958

 

In der Einzelwertung errichte Ralf Schützhold ebenfalls den vierten Platz.

 

In der Mannschaft schossen an den letzten beiden Spieltagen

Mathias Bretz, Coach Alfons Alberts, Ralf Schützhold, Andreas Angerstein, Ralf Dill-Roth, Martin Sokalla, Roland Sokalla fiel aus.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

*
*
Bitte rechnen Sie 1 plus 3.*