Geschafft: MASA bleibt Bundesligist im Bogensport

09.02.2017 von Petra Ternieden (0 Kommentare)

Geschafft: MASA bleibt Bundesligist im Bogensport
Am vergangenen Samstag, 04.02.2017, wurde Am Schützenplatz in 27211 Bassum der 4. Wettkampftag der 2. Bundesliga Nord ausgerichtet. Dort wollte in die Mannschaft MASA 1 alles dafür tun, um am letzten Wettkampftag den Verbleib in der Bundesliga sicherzustellen. Das war der Plan, obwohl die Ausgangsposition als vorletzter denkbar schlecht war. Musste doch die Mannschaft des BSC BB-Berlin 2, die 2 Punkte vor MASA lag, von diesem Platz verdrängt werden.

 

Im ersten Match gegen den Rheyter TV musste MASA über die volle Distanz gehen, gewann mit 6:4 dann die ersten 2 Punkte. Da Holten Berlin schlug und Soest „nur“ unentschieden abschnitt, stellte sich die Situation für MASA bereits zu Beginn des Wettkampftages positiv dar.

 

Gegen den späteren Meister SV Zierenberg erreichte MASA ein Unentschieden, da Berlin wieder unterlag, war MASA vor Berlin plaziert. Allerdings gab es dann eine Niederlage gegen den SV Bassum in fünf Sätzen mit 4:6. Da Berlin wie auch Soest erneut nicht punkten konnten, war diese Niederlage für MASA zu verkraften.

 

Im Letzten Match vor der Pause schlug MASA dann den Lokalnachbarn TuS GW Holten mit 6:2 und konnte beruhigt in die Pause gehen.

 

Nach der Pause wurde dann Berlin im direkten Wettkampf mit 6:0 besiegt, im folgenden gab es gegen die SG Norderstedt ein Unentschieden. Jetzt war eigentlich schon alles entschieden und der Verbleib in der Bundesliga für MASA gesichert. Das letzte Match gegen CfB Soest war dann ohne Bedeutung, die Spannung war raus und es gab zum Abschluss eine 4:6 Niederlage.

 

Die Schützen Ralf Schützhold und Martin Sokalla konnten diesmal recht gleichmäßig ihre Leistung abrufen, Roland Sokalla war vor allem zum Ende des Wettkampftages nicht immer im Rahmen seiner Normalleistung. Im letzten Wettkampf wurden Matthias Bretz und Ralf dill-Roth eingesetzt, beiden konnte man aber die fehlende Wettkampfzeit anmerken. 4

 

Insgesamt gab es für MASA 1 nach einer soliden Leistung einen versöhnlichen Abschluss, der im Verein mit großer Begeisterung gefeiert wurde. Für die Bundesligamannschaft kann es aber nur eine kurze Pause geben, schließlich beginnt langsam die Vorbereitung auf die Bundesliga im Freien.

 

Am selben Tag aber an einem anderen Ort musste MASA2 in der Landesliga seinen Vorsprung verteidigen. In der Besetzung Sabine Angerstein, Laila Sahraoui, Andreas Angerstein, Philip Strüwer, Niels Esperschied und Simon Hüllemeier gelang dieser jungen Mannschaft ein Start-Ziel-Sieg.

 

Dabei gelang es MASA2, alle Matche für sich zu entscheiden, davon allein drei mit 6:0. Damit steigt MASA2 in die nächst höhere Landesliga auf, in der es vor allem darum gehen wird, sich in dieser Liga zu behaupten. Nach der Leistung in der vergangenen Saison, ist natürlich die Hoffnung groß, dass dies auch gelingen wird.

 

Als letztes großes Ereignis der Wintersaison wird die Deutsche Meisterschaft zeigen, wie sich die großen Talente des MASA auf nationaler Ebene als Einzelschütze behaupten können. Mit den Leistungen der Landesmeisterschaft gibt es schon Hoffnung darauf, dass dies vordere Plätze sein können. Aber jetzt werden die Mitglieder zuerst den erfolgreichen Ausklang der Ligen feiern.


Tabelle 2. Bundesliga Nord

 

Tabelle

Platz       Verein                                 Satzdifferenz/Punkte

1

BSV Zierenberg

62

39 : 17

2

Rheydter TV

24

34 : 22

3

TuS GW Holten

14

32 : 24

4

SV Bassum -

  2

31 : 25

5

SG Norderstedt

  4

28 : 28

6

MASA BSC Mülheim  

-20

23 : 33

7

BSC BB-Berlin 2

-44

19 : 37

8

CfB Soest

-38

18 : 38

 

  

Landesliga

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

*
*
Bitte addieren Sie 1 und 4.*